Suche:

Familiengruppe der DAV-Sektion Otterfing

Wieder liegt ein Jahr mit erlebnisreichen Touren hinter uns.

Und wieder sind die Kinder - und natürlich auch die Eltern - ein Jahr älter geworden. Bei den ersten Touren vor etwas mehr als vier Jahren wurden die Jüngsten noch in der Kraxe getragen. Mittlerweile müssen die Eltern zusehen, dass sie noch hinterherkommen. Einige Familien haben uns über die Zeit verlassen, andere sind hinzugekommen. Aber der Kern ist geblieben, und die Kinder sind ein eingespieltes Team.

2013 waren wir Anfang des Jahres erstmals gemeinsam Skifahren und haben die Pisten unsicher gemacht. Ein andermal ging es mit Schneeschuhen auf den Rechelkopf und mit vielen Purzelbäumen wieder hinunter. Eine große Gruppe Schneeschuhgeher mit so vielen Kindern ist für die anderen Tourengeher immer ein überraschender Anblick.

Im Juni fand - bereits zum dritten Mal - unser Zeltwochenende an der Leitzach statt. Für das aufwändige Packen der Ausrüstung wurden wir durch zweieinhalb Tage Erholung pur entschädigt. Nachdem eine Woche zuvor durch das Hochwasser noch alles unter Wasser gestanden war, hatten wir großes Glück und konnten bei herrlichem Sonnenschein und warmen Temperaturen in der Leitzach baden. Und dank dem von Robert professionell aufgebautem Tarp störte uns der abendliche Regen am Samstag nicht wirklich. Interessant, dass jedes Jahr wieder neue Aktivitäten erfunden werden. Neben der bereits obligatorischen Seilrutsche und dem Balancieren über einen quer über den Fluss gelegten Baumstamm war der Höhepunkt diesmal eine am Steilufer selbst gebaute Lehmrutsche.

Im Juli hat es endlich mit einer sommerlichen Bachwanderung durch die Glemmbachklamm geklappt, nachdem wir bei den geplanten Gumpentouren in den letzten Jahren wegen kalter Temperaturen immer umdisponieren mussten. Anstelle der in den letzten Jahren üblichen Hüttentage im August, sind wir Anfang Oktober von Wildbad Kreuth über die Buchsteinhütte nach Lenggries gewandert. Der Samstag mit dem Hüttenanstieg war leider völlig verregnet. Da die Hüttenwirtin einen ganzen Nachmittag mit uns auf ihrer Hütte nicht ausgehalten hätte, sind wir trotz strömenden Regens unter großem Protest der Kinder nachmittags zur Tegernseer Hütte aufgestiegen. Unterwegs ebbte der Protest mehr und mehr ab. Marlene packte sogar der Ehrgeiz, die 1.000 Höhenmeter Marke zu knacken, und sie wollte nach dem Roßstein unbedingt noch auf den Buchstein. Wir mussten ihr allerdings klar machen, dass ein Aufstieg bei nassem Fels zu gefährlich ist. Am Sonntag ging es bei recht gutem Wetter und bester Laune über Mariaeck auf das Seekarkreuz und über die Lenggrieser Hütte hinunter zum Bahnhof Lenggries. Eine doch recht lange Tour, bei der wir die Schlüsselstellung problemlos meisterten und bei der die Kinder bis zum Ende vor Energie und Tatendrang nicht zu stoppen waren. Als die Erwachsenen am Ende nur noch zum Bahnhof wollten, ließen sich einige Mädels zurückfallen, verkleideten sich als Ahornbäume und hatten mächtig Spaß dabei. Aber irgendwann sind wir dann doch am Bahnhof angekommen.

Nach einem schönen Tourenjahr 2013 freuen wir uns nun auf viele gemeinsame erlebnisreiche Unternehmungen in 2014.

Nicole Grandinger
Matthias Grandinger

Und hier sind unsere Termine
Familiengruppe Jahresprogramm 2014 und

Termine für Familien aus dem Sektionsprogramm


Schneeschuhtour Auf den Rechelkopf

Im Winter unterwegs

Unser Tarp an der Leitzach

Wir haben viel Spass auf unserer Selrutsche!

Unsere selbstgebaute Lehmrutsche

Gumpentour an der Glemmbachklamm

P.S.: Wer gerne in die Berge geht und Interesse daran hat, gemeinsam mit anderen Familien einmal im Monat unterwegs zu sein, kann sich gerne bei uns unter oder telefonisch unter (08024) 6 08 43 67 melden. Voraussetzung ist, dass die Kinder zwischen acht und elf Jahre alt sind, und dass Ihr Lust habt, regelmäßig teilzunehmen.

 

Letzte Aktualisierung: 28.10.2014