Der DAV konnte sich mit dem Innenministerium dahin gehend verständigen, dass Gruppen und Abteilungsaktivitäten des Alpenvereins analog zu Trainings im Sportbereich gesehen werden. Das bedeutet knapp zusammengefasst:

Ab 11.05.2020 sind Gruppenveranstaltungen wieder möglich – maximale Teilnehmerzahl inkl. Leiter = 5 Personen !!

Dabei sind die gängigen gesetzlichen Vorgaben und Verordnungen sowie Empfehlungen unseres Bundesverbandes einzuhalten. Oberstes Handlungsprinzip ist, dass wir auf die Teilnehmer von Sektionsveranstaltungen und auf uns selbst aufpassen müssen. Bei Sektionsveranstaltungen haben wir die Verpflichtung, dass wir dafür sorgen, dass all diese  Vorgaben durch unsere Teilnehmer auch eingehalten werden.

Nachfolgend eine knappe – und definitiv wohl auch nicht vollständige – Zusammenstellung der wichtigsten Punkte:

  • Das allgemeine Abstandsgebot gilt nach wie vor. Das bedeutet,
  • Kontakte sind auf ein absolutes Minimum zu beschränken. Hier haben wir für den Trainings- und Sportbereich eine Ausnahmegenehmigung unter folgenden Maßgaben:
  • Ein Mindestabstand von mindestens 1,5 Metern ist grundsätzlich immer einzuhalten.
    Bei der Sportausübung kann dieser gem. Vorgaben der jeweiligen Sportfachverbände variieren:
    • beim Wandern mindestens 2 Meter
    • beim Klettersteiggehen  mindestens  2 Meter
    • Beim Radeln                 mindestens  5 Meter (bergauf)
                                         mindestens 20 Meter (bergab und in der Ebene)

Die Liste der sportartenspezifischen Empfehlungen des DOSB findet Ihr hier
https://www.dosb.de/medien-service/coronavirus/sportartspezifische-uebergangsregeln/?%C3%9Cbergangsregeln

  • Die Maskenpflicht ist grundsätzlich immer zu beachten, deren Einschränkung aber auch (z.B. beim Klettern).
  • Hygienemaßnahmen einhalten und Desinfektionsmittel mitführen
  • Die jeweils lokalen oder regionalen Vorgaben und Hygienekonzepte, beispielsweise in Kletterhallen und Museen, sind zu beachten und umzusetzen.
  • Die Aktivitäten müssen an der frischen Luft – also draußen – stattfinden.
  • Keine Nutzung von Vereins-, Tagungs-, Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen – das ist derzeit verboten!
  • Gruppengröße inkl. Leiter ist auf maximal 5 Personen (4+1) beschränkt
  • Eine aktuelle Teilnehmerliste zur eventuellen Nachverfolgung im Infektionsfall
  • KEINE Teilnehmer mit Krankheitszeichen
  • Klare räumliche Trennung zwischen den einzelnen Gruppen (zwei Leiter machen keine Gruppengröße von 10 Personen)
  • Die Aktivität muss kontaktfrei sein
  • Keine Warteschlangen
  • Das gilt selbstverständlich auch für die Anreise.
    • Eine individuelle Anreise via PKW ist nur für Einzelpersonen oder Familien möglich.
    • Für eine gemeinsame Anreise empfehlen sich öffentliche Verkehrsmittel.
    • Eine gemeinsame Anreise via Fahrgemeinschaften ist nicht sinnvoll und zulässig.
  • Keine Gemeinschaftsverpflegung, jeder muss selbst für seine Brotzeit sorgen.
  • Selbstredend, da derzeit formal nicht möglich:
  • Keine Fahrten ins Ausland (Grenzen geschlossen un/oder Reisewarnung bis 05. Juni)
  • Keine Fahrten mit Übernachtung (derzeit in Bayern noch nicht erlaubt)
  • Kein Biwakieren, campen zelten o.Ä.

Ganz nützliche Hinweise finden sich auch unter

Zudem findet ihr auf der Website www.bergsportfachverband.de, auf der Startseite ganz oben, immer die aktuellsten Informationen zur Corona-Lage!

Share The Story